André Hemstedt & Tine Reimer

EphemereÜber das Sehen von Bewegung

“Man sieht eine Bewegung: Ein Gegenstand bewegte sich von einer Lage in eine andere. Man beschreibt den physikalischen Sachverhalt: bis zum Zeitpunkt z1 hat sich der Gegenstand in der Lage lbefunden; vom Zeitpunkt zn an der Lage ln; in der Zwischenzeit, zwischen z1 und zn, hat sich der Gegenstand sukzessiv, zeit- und raumkontinuierlich, in den Zwischenlagen zwischen l1 und ln befunden und ist durch sie nach ln gelangt.” (Max Wertheimer: Experimentelle Studien über das
Sehen von Bewegung, 1912)

Ephemere   ( 1 / 6 )
Exhibition View   ( 1 / 4 )
MENU